Karpfen à la Juive und mehr

Fisch ist im Judentum ein unverzichtbares Nahrungsmittel, dessen Verzehr teilweise rituellen Charakter hat. Es ist Brauch am Sabbat zu fast allen Mahlzeiten Fisch zu essen. „Ohne Fisch gibt es keinen Sabbat“. Und hätten Sie gewusst, dass Karpfen in Aspik ein absoluter Klassiker in der jüdischen Küche ist – und das Rezept daher manchmal sogar Karpfen „à la Juive“ (auf jüdische Art) genannt wird?

Dies hat die ARGE Fisch im Landkreis Tirschenreuth e.V. zum Anlass genommen, um zusammen mit dem ARIBO Hotel Erbendorf und der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Weiden e.V.  einen „jüdischen Abend“ auf die Beine zu stellen. Im Rahmen eines 4-Gänge-Menüs mit Spezialitäten aus der jüdischen Küche verleben die Gäste einen spannenden Abend und kommen zu interessanten Gesprächen.

Jüdischer Abend

Samstag 25. November 2017 ab 18 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

im ARIBO Hotel Erbendorf

Tirschenreuther Str. 28, 92681 Erbendorf

Monika Ilg, Kulturbeauftragte der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Weiden e.V., wird den Abend mit spannenden Geschichten und Hintergründen zur jüdischen Kultur moderieren, Viktor Ehlscheidt sorgt mit traditioneller jüdischer Klezmermusik für den passenden Rahmen der Veranstaltung.

Eine Anmeldung ist ab sofort unter 09682/68307-0 oder rezeption@aribo-hotel.de möglich. Ihr Ansprechpartner im Hotel ist die stellvertretende Hoteldirektorin Raphaela Woppmann.

Begrenzte Platzzahl! Kosten pro Person: 36,50 Euro exklusive Getränke.

karpfenjuive

 

javaversion1