Kornthaner Karpfenkirchweih ein voller Erfolg /Rekordverdächtige Besucherzahlen bei den Erlebniswochen Fisch 2018

Die Erlebniswochen Fisch 2018 im Land der 1000 Teiche können auf großartige Veranstaltungen zurückblicken. Nach der rekordverdächtigen Eröffnung der Erlebniswochen in Kleinsterz bei Mitterteich und einem Kindertag mit mehreren 100 Nachwuchsfischern bildete die legendäre Kornthaner Karpfenkirchweih mit weit über 10.000 Besuchern den beeindruckenden Abschluss.

 

Es bildeten sich bereits Samstag lange Warteschlangen und teilweise waren Produkte, die auch für den Sonntag noch genügen sollten, bereits am Samstag restlos ausverkauft. So waren die Teichwirtsfamilien Griesl (Maierhöfer) und Walz (Stock) gezwungen, die Nacht über durchzuarbeiten. Die Dorfgemeinschaft, Verwandte und viele Freunde langten kräftig zu.

Entgegen der Gewohnheit startete die Traditionsveranstaltung aber nicht mit einem Bieranstich und dem anschließenden Probetrunk. Im Mittelpunkt der Eröffnung, die am Samstagvormittag am Grislhof anberaumt war, standen wieder die Teichprodukte. Mit etwas Glück vermochten sich Besucher ein sonniges Plätzchen in den Biergärten entlang und inmitten der Teichhöfe „Walz“ und „Griesl“ zu sichern. Es war rechtzeitig vorgesorgt, zumal das schöne Herbstwetter schon seit Tagen angekündigt war.

Im Innenhof des alten Dorf-Anwesens, das der Familie Maierhöfer gehört, reichte der Wiesauer Bürgermeister Toni Dutz den ersten verzehrfertigen Karpfen über den Ladentisch. Zum breiten Angebot gehörten an beiden Tagen – neben Karpfen – auch Spezialitäten vom Zander, frische Saiblinge und Forellen. In den Krügen schäumte der „Karpfentrunk“. Auf Liebhaber guter Tropfen wartete eine Weinlaube. Süße Kuchenspezialitäten wurden an beiden Höfen gereicht. Die langen Schlangen – vor allem zur Mittags- und Kaffeezeit – wollten auch später kaum ein Ende nehmen.

Stets begegneten Besucher auch der Oberpfälzer Teichnixe Sophia. Sie ließ es nicht nehmen, allen, denen sie über den Weg lief, ein herzliches „Grüß Gott“ zu sagen. „Ich kann mich nicht erinnern, jemals so großartige Fischwochen erlebt zu haben, Besucher aus ganz Deutschland sind wirklich beeindruckt, was wir hier in unserem Landkreis alles darauf haben“, freute sich Sophia.

 

Anziehungspunkt der kleinen Festgäste und Nachwuchsfischer war einmal mehr der Fischteich zwischen „Grisl“ und „Walz“, wo man mit Gummistiefeln und Keschern sein Fischerglück probieren durfte. Freilich durfte der Fang auch mit nach Hause genommen werden, vorausgesetzt, man hatte dafür das nötige Gefäß mitgebracht. Wer Glück hatte, konnte sogar den einen oder anderen Karpfen im Netz zappeln sehen. Mit leeren Händen ging kaum jemand nach Hause.

Geöffnet hatten auch die Fischläden der beiden Teichwirte. In den Becken durfte man den Fischen beim Zappeln zuschauen. Hochzufrieden zeigten sich am Sonntagabend alle Beteiligten, mehrfach mussten Fische nachgeholt und sogar Getränke nachbestellt werden.

Auch die Vertreter der ARGE Fisch im Landkreis Tirschenreuth, die die Erlebniswochen Fisch im Land der 1000 Teiche alljährlich organisieren, waren begeistert. „Es ist schon eindrucksvoll, was die Teichwirtsfamilien hier in Kornthan Jahr für Jahr leisten, um so ein Aushängeschild für den Landkreis Tirschenreuth zu sein. Den Familien und allen Helfern sind wir zu großem Dank für Ihr Engagement verpflichtet, “ so Thomas Beer, der 1. Vorsitzende der ARGE Fisch.

 

Aufgrund des großen Erfolgs sind alle Beteiligten und die Arbeitsgemeinschaft jetzt schon gespannt auf die nächstjährigen Erlebniswochen Fisch. Diese werden am 29. September 2019 in Tirschenreuth eröffnet, die Kornthaner Karpfenkirchweih findet dann zwei Wochen später, am 12. und 13. Oktober 2019, statt. „Die Latte liegt nach diesem Jahr mit diesem traufhaften Wetter für die nächstjährigen Veranstaltungen natürlich enorm hoch. Ich bin aber überzeugt davon, dass wir die hohen Erwartungen erfüllen und den Gästen wieder tolle Erlebnisse rund um Karpfen und Co. Präsentieren können, “ ist sich Fabian Polster, der Projektmanager der ARGE Fisch sicher.

javaversion1